Kräuterrette
Kräuterrette
Die NTB Kräuterrette besteht aus einer Kräutermischung, die kein Nikotin enthält aber einen minimalen Teergehalt – dadurch entfällt die körperliche Abhängigkeit
Ok
Nicotinell
Nicotinell
Nicotinell unterstützt bei der Raucherentwöhnung um die Entzugserscheinungen zu mildern. Allerdings wird der Wirkstoff Nikotin nicht in Form einer Zigarette abgegeben
Ok
Niquitin
Niquitin
Niquitin ist als Lutschtablette oder Pflaster erhältlich und hilft ebenfalls die Entzugserscheinungen des Rauchens zu mildern, durch Abgabe einer geringen Menge Nikotin
Ok
Nicorette
Nicorette
Nicorette Inhaler, Kaugummi oder Pflaster – lindert die Nicotinentzugserscheinungen. Ziel sollte es sein, das Verlangen nach einer Zigarette dauerhaft zu unterdrücken
Ok
Formoline
Formoline
Formoline ist ein Medikament zur Behandlung von Übergewicht, sowie zur Verminderung erhöhter Cholesterin- und LDL-Werte (ohne Geschmacksverstärker)
Ok
Vita Sprint
Vita Sprint
Vita Sprint liefert wichtige Vitamine und hilft Ihnen generell ein besseres Allgemeinbefinden zu erhalten – gerade beim Nikotinentzug fühlen Sie sich deutlich besser
Ok
Eunova
Eunova
Eunova ist ein hochwertiges Multivitaminpräparat, die Ihnen wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Carotinoide während dem Entzug zuführen
Ok


Zum Nichtraucher werden?

Sie möchten aufhören zu rauchen? Wunderbar. Setzen Sie Ihren Entschluss am besten baldmöglichst in die Tat um. Allerdings werden Ihnen auf dem Weg zum Nichtraucher einige Stolpersteine begegnen. Um diese zu umgehen, ist es ratsam, sich bereits vor dem Aufhören mit Rauchen mit einigen dieser Fallen zu beschäftigen. Die größte Herausforderung beim Nichtrauchen sind Sie selbst. Daher sollten Sie, bevor Sie mit dem Rauchen aufhören, ein klein wenig Selbsterkenntnis an den Tag legen. Je genauer Sie die Situationen, in denen Sie zur Zigarette greifen, analysieren, desto besser können Sie sich gegen die Versuchung wehren.

Fragen Sie sich zunächst: Wann und warum rauche ich? Ist es die Zigarette zum Frühstück, ist es die Belohnungszigarette oder ist es einfach nur Langeweile, die zum Rauchen animiert? Wenn Sie der Typ sind, der bei einem Glas Wein zur Zigarette greift oder in Gesellschaft anderer Raucher dem blauen Dunst frönt, haben Sie durch diese Erkenntnis bereits einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zum Nichtraucher getan. Nun folgt das Aufhören mit Rauchen.

Setzen Sie sich einen Tag X, an dem Sie endlich Nichtraucher werden und legen Sie diesen Zeitpunkt möglichst in eine beruflich und privat stressfreie Phase. Denn das Aufhören mit Rauchen wird Ihnen zunächst einmal genügend Stress bereiten. Je besser Sie allerdings darauf vorbereitet sind, sich auf den Kampf mit dem Nikotinmonster einzulassen, desto eher werden Sie ihn gewinnen. Ganz alleine müssen Sie den Kampf nicht ausfechten, es gibt zahlreiche Helfer, die Sie dabei unterstützen. Denken Sie nur an Nikotinpflaster, Nikotinkaugummi oder Nikotin-Lutschtabletten. Nehmen Sie diese Rauchen Aufhören Hilfe an und vermeiden Sie zunächst Situationen, die Sie zum Rauchen verführen könnten. Ein Rückfall kann im Übrigen immer passieren. Fangen Sie dann ganz einfach noch einmal von vorne an und irgendwann haben auch Sie es geschafft – Sie sind endlich Nichtraucher.

Hinweis: Die Seiteninhalte wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Alle verwendeten Logos, Warenzeichen und Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.2/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Aufhören mit Rauchen – sich selbst zuliebe, 8.2 out of 10 based on 5 ratings